Informationen für
 

Alle News im Überblick

19. Juli 2012;

Virtuelle Prüfung und Zertifizierung von Leichtbauteilen in Flugzeugen, Hitzeschutzschilde für Rückkehrkapseln in der Raumfahrt, alternative Antriebe für Elektrofahrzeuge oder dezentrale Stromerzeugung aus Klärschlamm und Holzresten sind nur einige der Zukunftsthemen in der Helmholtz-Allianz DLR@UniST. In der Forschungsinitiative bündeln die Universität Stuttgart und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ihre Kompetenzen in den vier Schwerpunktbereichen Luft- und Raumfahrt, Energie sowie Verkehr. Eineinhalb Jahre nach dem offiziellen Start der Kooperation zogen die Partner bei der ersten Jahresveranstaltung im Internationalen Begegnungszentrum der Universität Stuttgart am 11. Juli eine positive Zwischenbilanz. (Quelle: Universität Stuttgart)

Zur Presseinformation