Chemie bio-inspirierter Strukturmaterialien

Biologische Hartstoffe, intelligente Biomaterialien

Neue Materialien nach dem Vorbild der Natur

Die IGVP-Forschungsgruppe "Chemie bio-inspirierter Strukturmaterialien" wurde am 1. Dezember 2019 gegründet und befindet sich derzeit im Aufbau durch deren Leiter, Dr. Linus Stegbauer.

Stegbauer ist derzeit Liebig-geförderter Forschungsleiter am Institut für Grenzflächenverfahrenstechnik und Plasmatechnik der Universität Stuttgart in den Räumen des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB. Sein Interesse gilt der Synthese und Chemie von biomineral inspirierten Nanokompositmaterialien auf Basis von Biopolymeren und anorganischen Komponenten als mechanisch robuste Strukturmaterialien. Seine Hauptaugenmerk konzentriert sich auf die Frage, wie anorganische Materie mit Biopolymeren in Massensystemen interagiert und wie sich dies auf die mechanischen Eigenschaften im Nano-, Mikro- und Makrobereich auswirkt.

Zuvor war er Postdoc-Stipendiat für Materialwissenschaften und Ingenieurwesen an der Northwestern University, wo er ein DFG-Stipendium hatte, das sich mit der Chemie, der Rolle der mineralischen und organischen Struktur und Organisation der Mechanik von Weichtierzähnen mittels Synchrotronröntgentechnik beschäftigte. Er promovierte in Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) in Kombination mit dem Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, wo er als Stipendiat des Fonds der Chemischen Industrie an porösen kristallinen Polymeren, kovalenten organischen Gerüsten arbeitete. Er erweiterte sie auf Umweltanwendungen wie Wasserspeicherung und photokatalytische Wasserstofferzeugung.

Seine Dissertation wurde 2016 mit dem Abteilungspreis der LMU ausgezeichnet. Er schloss sein Studium der Chemie 2009 mit einem B. Sc. in Chemie an der Technischen Universität München und an der LMU sowie der University of Oxford 2011 mit einem M. Sc. ab. Er präsentierte seine Arbeiten auf über 30 Konferenzen und in zahlreichen Publikationen.

Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme eines Teils der Raspelzunge einer Käferschnecke. Gut sichtbar sind die vier dreizackigen Zähne.

Forschungsschwerpunkte

  • Biomaterialien
  • Biologische Hartgewebe
  • Biointelligente Werkstoffe

Kompetenzen

  • Physisorption
  • Pulver- und Einzelröntgenbeugung
  • TEM
  • SEM
  • SIMS
  • Mößbauer-Spektroskopie
  • (Nano)mechanische Characterisierung
  • µRaman
  • Organische Synthese
  • NMR-Spektroskopy
  • Photokatalyse
  • Feststoffsynthese
  • Luftfreie Techniken
  • Materials Studio
  • Oberflächenchemie
  • Grundlagen der computergestützten Chemie

Wir stellen ein

Im Rahmen des Aufbaus der Forschungsgruppe sucht das IGVP eine Doktorandin oder einen Doktoranden. Bei Interesse und für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Stegbauer.

Dieses Bild zeigt  Linus Stegbauer
Dr.

Linus Stegbauer

Leiter Chemie bio-inspirierter Strukturmaterialien

Zum Seitenanfang